Die Landmaschine Nummer 1

Gebrauchte Traktoren: Worauf Sie bei der Besichtigung achten sollten

Viele Landwirte entscheiden sich aus Kostengründen dafür, einen gebrauchten Traktor anzuschaffen. Doch gerade beim Kauf einer gebrauchten Landmaschine ist Vorsicht geboten. Versteckte Mängel können schnell zur Kostenfalle werden, wenn bei dem Schlepper viele Reparaturen anfallen. Daher sollte man den Traktor vor dem Kauf genauestens unter die Lupe nehmen. Hier einige Tipps, um böse Überraschungen zu vermeiden:

Obwohl es für die meisten eine Selbstverständlichkeit ist, sei hier zu Beginn betont, dass man einen gebrauchten Traktor vor dem Kauf auf jeden Fall persönlich besichtigen sollte. Nur so kann man sich wirklich vom technischen Zustand und dem Abnutzungsgrad der Maschine überzeugen. Schon der erste Eindruck zählt und sollte nicht unterschätzt werden. Wer eine völlig verdreckte Maschine präsentiert bekommt, der sollte bereits misstrauisch werden. Denn eine Schmutzschicht auf dem Schlepper ist nicht nur unästhetisch, sondern kann auch eventuelle Schäden überdecken.

Auch bei den Reifen sollte man ganz genau hinschauen. Da – wie jeder weiß – neue Reifen sehr teuer sind, sollte man bereits beim Kauf eines gebrauchten Traktors wissen, ob bald ein neuer Satz angeschafft werden muss oder nicht. Sehen Sie daher unbedingt nach, ob die in der Anzeige angegebene Prozentzahl der Reifenabnutzung den Tatsachen entspricht. Auch die Art der Abnutzung ist aufschlussreich: sind die Reifen auf einer Seite weit mehr abgefahren als auf der anderen, so kann das bedeuten, dass die Vorderachse falsch eingestellt oder selbst schon stark verschlissen ist.

gebrauchttraktor kaufenEin Blick unter die Motorhaube

Einer genaueren Prüfung bedarf es vor allen Dingen, um den Motor zu kontrollieren, denn der ist nicht nur sehr fehleranfällig, sondern auch schwierig und kostspielig zu reparieren. Bitten Sie daher den Verkäufer darum, den Motor anzulassen und ihn warmlaufen zu lassen. Sollte der Motor bereits in dieser Phase ungewöhnliche Geräusche von sich geben, ist das ein Hinweis auf einen Defekt. Danach sollte die Kupplung getestet werden, indem Sie Kupplung und Bremse treten, einen großen Gang einlegen und die Kupplung langsam loslassen. Geht der Motor dabei nicht aus, so ist die Kupplung verschlissen. Bei der anschließenden Probefahrt sollten Sie darauf achten, ob der Trecker bei hoher Geschwindigkeit schwarze Abgaswolken ausstößt.

Als nächstes sollte untersucht werden, ob der Motor Öl verliert. Dazu schrauben Sie den Ölstopfen ab und suchen nach undichten Stellen. Überprüfen Sie auch, ob regelmäßig Ölwechsel vorgenommen wurden, denn dies ist ein Zeichen für gute Instandhaltung. Meist können Sie diese Information neben den Ölfiltern ablesen.

Probesitzen nicht vergessen

Nach der Untersuchung dessen, was sich unter der Motorhaube befindet, ist es Zeit, die Fahrerkabine des Schleppers zu inspizieren. Scheuen Sie sich nicht, auf dem Fahrersitz Probe zu sitzen, um sich von seinem Zustand und Komfort zu überzeugen. Immerhin werden Sie viele Stunden auf diesem Sitz verbringen und einen neuen Sitz anschaffen zu müssen, kann sehr teuer sein… Auch die Klimaanlage sollte bei der Besichtigung auf ihre einwandfreie Funktionstüchtigkeit getestet werden. Manche neueren Modelle, die mit einem Bildschirm ausgestattet sind, zeigen Fehlermeldungen dort direkt an. Wer die Fehlercodes der entsprechenden Marke kennt, kann so schon wichtige Einblicke in den Zustand des Traktors gewinnen.

Und nicht zuletzt: informieren Sie sich vor der Besichtigung über den realistischen Preis für das angepeilte Traktormodell. Um sich einen Überblick über die aktuellen Preise für gebrauchte Landmaschinen zu verschaffen, sehen Sie sich am besten vergleichbare Traktoren in Gebrauchtmaschinenportalen wie www.agriaffaires.de an. So vermeiden Sie, mit zu hohen Preisen über den Tisch gezogen zu werden. Vorsicht ist jedoch auch bei unrealistisch niedrigen Preisen geboten – dies kann ein Hinweis auf gestohlene Maschinen sein!  

Wer alle diese Vorsichtsmaßnahmen respektiert und auf einen seriösen Verkäufer trifft, der kann mit einem gebrauchten Schlepper ein richtiges Schnäppchen machen und wird auch auf Dauer viel Freude an seiner Gebrauchtmaschine haben…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.1/10 (14 votes cast)
Gebrauchte Traktoren: Worauf Sie bei der Besichtigung achten sollten, 7.1 out of 10 based on 14 ratings

Antwort hinterlegen

Bitte einloggen zum Kommentieren.

© Trecker, alle Rechte vorbehalten.