Die Landmaschine Nummer 1

Pflegetraktor – Pflegetraktoren

Generell sollen Pflegetraktoren – wie alle landwirtschaftlichen Geräte – die tägliche Arbeit erleichtern. Pflegetraktoren zeichnen sich als technisches Hilfsmittel insbesondere durch ihre kräftesparende Funktion und hohe Leistungsfähigkeit aus. Darüber hinaus soll ein innovativer und professioneller Pflegetraktor qualitativ hochwertig und nachhaltig arbeiten.

Aufgaben von Pflegetraktoren

Mit möglichst einfacher Bedienung und wenig Anstrengung soll ein Pflegetraktor den Spagat zwischen sicherem, mühelosem Gelingen der Arbeit und darüber hinaus auch Spaß an der Tätigkeit zusammen vereinen. Pflegetraktoren gibt es in den unterschiedlichsten Arten. Je nach Hersteller und Fabrikat kann ein Pflegetraktor für vielfältige Tätigkeiten eingesetzt werden und je nach Einsatz ist er mit verschiedensten technischen Eigenschaften ausgerüstet.



Zu den möglichen Einsatzgebieten von Pflegetraktoren zählt zum Beispiel der Sommer- und/oder Winterdienst; im Gegenzug gibt es auch Geräte, die für den ganzjährigen Einsatz konzipiert sind. Denkbar wären auch Tätigkeiten als Schlepper, Wendeschlepper oder sogar Gabelstapler.

Ein Pflegetraktor kann jedoch auch hilfreich im Bereich des Transportes oder alpinen Einsatzes sowie bei Zugarbeiten, Bodenbearbeitung, Grünlandeinsatz, Erntearbeiten und insbesondere bei Frontladearbeiten jeglicher Art sein.

Möglichkeiten für Ausrüstung, Anbauteile und Zubehör

Um für diese Fülle an Tätigkeiten gerüstet zu sein, gibt es eine Vielzahl an Ausrüstungsmöglichkeiten. Somit kann ein Pflegetraktor beispielsweise über Allradantrieb, hydrostatischen Fahrantrieb, Differentialsperre, Wendsitz und Joystick für Hydraulikfunktionen verfügen.

Vorderachsenfederung mit Wankabstützung, stufenlose, verschleißfreie Wendeschaltung, ein großer Lenkeinschlag bzw. ein neigungs- und höhenverstellbares Lenkrad, Knicklenkung, Reversier-, Hauptschalt-, Gruppenschalt- und Superkriechganghebel und Panoramafenster sind mögliche weitere Ausstattungsmerkmale des Pflegetraktors.

Darüber hinaus verfügen Pflegetraktoren über  aktive Haltefunktion, Terra-Räder und Rasenbereifung. An Zusatzgeräten kann man zwischen Frontmähwerk (mit Absaugung), Sichel, Schlegelmulchgeräte, Gras- und Laubcontainer, Laub- und Abfallsauger, Wildkrautbürste und Böschungsmäher wählen.

Selbst Heckenschneider, Kehrmaschine, Kreiselegge, Bodenfräsen, Heckbagger, Hecklader, Forstseilwinde, Konturmäher, Schwinge, Ladepritsche und/oder Anhängerkupplung können zusätzliche Möglichkeiten für Zubehör und Ausstattung sein. Dabei ist dies nur ein Ausschnitt aus der Fülle des Angebots.

Zu den vordergründigsten Eigenschaften von Pflegetraktoren gehören somit Leistungsfähigkeit, Wendigkeit, Sicherheit, Stabilität, Bedienkomfort bei gleichzeitig kompakter Bauweise.

Da die Verwendungsbreite dieser Maschinen sehr umfangreich ist, existieren neben der Bezeichnung Pflegetraktor auch weitere Namen. Der Bekannteste unter diesen ist sicherlich der Begriff des Pflegeschleppers.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

© Trecker, alle Rechte vorbehalten.