Die Landmaschine Nummer 1

Hecklader

In der Landwirtschaft müssen nicht selten schwere Lasten gehoben und bewegt werden. Sei es der tonnenschwere Tiermist, der entsorgt werden muss oder der abgeholzte Baumstamm, der zur Weiterverarbeitung an einen anderen Ort transportiert werden soll – irgendeine Aufgabe, die sich nicht so einfach per Hand erledigen lässt, fällt immer an.

Frontlader

Glücklicherweise wurden mechanische und hydraulische Geräte, wie der Front- oder der Hecklader, entwickelt, die den harten Alltag eines Landwirtes ein wenig erleichtern sollen. Welche Maschine zur Hilfe hinzugezogen wird, hängt vom Budget, den zu erledigenden Aufgaben und den persönlichen Vorlieben des Arbeiters ab.

Viele Landwirte bevorzugen den Frontlader. Das ist eine große Schwinge, die an der Vorderseite eines Traktors angebracht wird und Lasten aufnehmen und wieder abladen kann. Dadurch treten an der Vorderachse des Fahrzeuges recht schnell Verschleißerscheinungen auf.

Hecklader

Eine günstigere Alternative ist der Hecklader. Dabei wird die Schwinge, wie der Name schon vermuten lässt, an der Rückseite des Traktors festgeschraubt. Der Hecklader wird, genau wie der Frontlader, über die Dreipunkthydraulik des Traktors betrieben und vom Fahrersitz aus  mechanisch oder elektronisch bedient. Hecklader werden gern für Schlepper und Traktoren mit Wendesitzen verwendet. Diese kommen insbesondere beim Wein- und Obstanbau zum Einsatz. Aber auch bei der Müllabfuhr sind diese Lastenheber sehr gefragt.

Durch das nachträgliche Hinzufügen von Zubehörteilen wird der Hecklader mit ein paar einfachen Handgriffen zum Alleskönner. Je nachdem, was das Gerät leisten soll und muss, kann eine Dunggabel, ein Ballenzinken, eine Rodungsgabel, ein Schneeschild, eine Palettengabel oder ein anderer Helfer ergänzend dazu montiert werden.

Frontlader vs. Hecklader

Hubkraft und Hubhöhe können bei einem Hecklader individuell verstellt werden. Allerdings kann der Frontlader in jedem Fall mehr heben, so dass vor dem Kauf unbedingt überlegt werden muss, welche Variante zu bevorzugen ist. Die Heckschwinge ist geld- und platzsparender, Frontlader lassen sich in manchen Fällen aber einfacher auf- und abbauen. Bekannte Hersteller für Hecklader sind Big Lift, Fliegl und Satler.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.0/10 (1 vote cast)

© Trecker, alle Rechte vorbehalten.