Die Landmaschine Nummer 1

Güllewagen

Gülle ist ein hervorragendes Dünge- und damit Wachstumsmittel. Doch wie kommt der Dünger aufs Feld? Hierzu braucht der Landwirt einen Güllewagen

Wachstum mit Landgeruch

Wer bereits öfter auf dem Land war, kennt auch den Geruch eines frisch gedüngten Feldes. Dieser spezielle Geruch wird deswegen oft auch als Landgeruch bezeichnet. Was viele nicht wissen, das Wachstumsmittel wird heute nur noch mit Güllewägen auf dem Feld verteilt. Der Erfolg der Gülle als Düngungsmittel ist bereits seit Jahrhunderten bekannt, doch der Erfolg des Güllewagens hat erst seit ein paar Jahrzehnten Einzug gehalten.

Güllewagen ist nicht gleich Güllewagen

Dabei gibt es bei Güllewagen auch Unterschiede, die die Effektivität beim Düngen stark beeinflussen. Wird für ein kleines Feld auch eher ein kleiner Tank halten, steigert sich dessen Größe auch mit dem höheren Aufwand. Die Volumina der Güllebehälter unterscheiden sich beim Güllewagen um ein Vielfaches.

Ebenso kann man zwischen einachsigen, tandemachsigen und mehrachsigen Güllewagen unterscheiden. Eine weitere wichtige Komponente, die für den Güllewagen elementar ist, betrifft die Ansaugung der Gülle. Gerade bei der Saugstärke gibt es zwischen den Modellen große Unterschiede.

Oftmals wird mittels eines Vakuum-Kompressors die Gülle eingesogen. Der Traktor hängt den Güllewagen ein und fährt an den gewünschten Ort, wo er mit Hilfe des Druckes mit einer Arbeitsbreite um die 10 Meter die Jauche auf dem Feld verteilt.

Preisfaktor Güllewagen

Obwohl der Güllewagen ein äußerst hilfreiches Instrument für den Bauern darstellt und auch im Sinne eines ökologischen Vertriebes mit Wiederverwertbarkeit absolut sinnvoll und kostengünstig ist, ist mit seiner Anschaffung ein hoher Kapitalaufwand verbunden. Selbst gebrauchte Güllewagen, die im Internet verkauft werden, kosten um die 25.000 € und im regulären Handel zahlt man für Neuprodukte ein Vielfaches.

Relativiert man den Kapitalaufwand allerdings hinsichtlich der Verwendbarkeit und der häufigen Benutzung, so erscheint es sinnvoll tief in die Taschen zu greifen, um sich einen Güllewagen zuzulegen. Allerdings ist eine Anschaffung im Internet sehr günstig und daher ratsam.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

© Trecker, alle Rechte vorbehalten.