Die Landmaschine Nummer 1

Strohhäcksler

Kaum ein Betrieb kommt ohne mechanische Hilfsmittel aus. Ein Strohhäcksler steht hier meist an vorderster Stelle und zählt zu den wichtigsten Landmaschinen.

Der Strohhäcksler im Umland

Wer sich für die Anschaffung eines Strohhäckslers interessiert, der stößt schnell auf das Problem, dass es zwar durchaus viele Angebote gibt, die bisweilen auch interessant sind, aber diese befinden sich leider meistens nicht in der näheren Umgebung.
Der Nachteil an Maschinen, die sich nicht gleich vor Ort befinden, liegt auf der Hand. Während es bei einem Auto lediglich mit einer längeren Überführungsfahrt kommen kann, so ist dieser Transport bei den landwirtschaftlichen Maschinen meist nicht vollziehbar. Das Problem liegt hier zum einen in der Straßenzulassung, in den meisten Fällen jedoch in der Geschwindigkeit, in der man den entsprechenden Weg zurücklegt.


Strohhäcksler aus dem Internet

Somit liegt auch die Möglichkeit nahe, den Strohhäcksler aus dem Internet bieten. Hier sind die Preise meist äußerst günstig und liegen zwischen 3000 und 7000 Euro. Diesen günstigen Preisen steht jedoch zum einen immer die Frage über die Seriosität des Anbieters entgegen, andererseits aber auch das genannte Überführungsproblem.

Wer sich in diesem Zusammenhang für einen Strohhäcksler aus beispielsweise Frankreich interessiert, der muss auch eventuelle Regelungen des TÜV beachten. Nichtsdestotrotz kann sich die Anschaffung eines gebrauchten Strohhäckslers durchaus lohnen.

Die Preise für neue Maschinen liegen weitaus höher als die genannten Beträge. Im Idealfall befindet sich das forcierte Objekt allerdings in der Region bzw. im Umland des Käufers.

Worauf man achten sollte

Der Strohhäcksler sollte, wie jede andere Maschine auch, stets gewartet worden sein. Eine Kostenersparnis kann nur erreicht werden, wenn keine Folgekosten zum Kauf hinzukommen. Der Käufer muss sich somit vor dem Kauf über den Zustand der Maschine genau informieren, um sicherzustellen, dass es sich bei dem gekauften Objekt tatsächlich um einen einwandfrei funktionierenden Strohhäcksler handelt.

Ist es keine funktionsfähige Landmaschine, so läuft der Landwirt Gefahr, wenige Wochen oder Monate nach der Anschaffung erneut einen solch kostspieligen Kauf tätigen zu müssen. Schlecht wäre, wenn der Strohhäcksler dann seinen Dienst versagt, denn dann wäre die Kostenersparnis durch den Onlinekauf hinfällig.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Antwort hinterlegen

Bitte einloggen zum Kommentieren.

© Trecker, alle Rechte vorbehalten.