Die Landmaschine Nummer 1

Rüttelegge – Rütteleggen

Das landwirtschaftliche Gerät zum Zerhacken des Erdbodens wird allgemein bekannt als Egge bezeichnet. Oftmals wird vor Einsatz der Egge der entsprechend zu bearbeitende Boden gepflügt. Mit der Egge werden dann die Erdschollen zerstückelt und somit die Saatbeetbereitung vorgenommen, damit es im Anschluss zur Aussaat kommen kann.

Aufgabe der Rüttelegge

Anfänglich bestand die Egge – auch die Rüttelegge – aus einem sogenannten Zinkengerüst. Dieses war anfänglich aus Holz und später aus Stahl gearbeitet. Je nach Einsatzgebiet existieren mehrere Arten von Eggen – die Rüttelegge ist eine davon.



Die grundsätzliche Aufgabe von Rütteleggen besteht ebenfalls darin, den Boden aufzulockern. Insofern wird dieses landwirtschaftliche Gerät auch zur Saatvorbereitung verwendet. An einer Rüttelegge befinden sich zwei parallel angebrachte Zinkenbalken mit jeweils fest angebrachten, lotrechten Eggenzinken, die quer zur Arbeitsrichtung ausgerichtet sind.

Die gleichgerichteten Eggenbalken werden durch einen Taumelantrieb (ein sogenannter oszillierender Antrieb) in diametrale, seitlich pendelnde Bewegung von ca. 10 cm gebracht. Somit wird eine zerbröckelnde, krümelnde Reaktion wie auch bei der Kreiselegge verursacht.

Im Vergleich zu Kreiseleggen sind Rütteleggen allerdings weitaus leichter. Somit ist eine Rüttelegge vor allem für leichtere Böden sachdienlicher und darüber hinaus bequemer in der Handhabung. Die Rüttelegge kann bei Bedarf – und je nach Produkt – tiefer oder höher eingestellt werden. Somit ist sie dann in der Lage, tiefere oder mehr oben gelegene Bodenschichten zu bearbeiten.

Rütteleggen sind außerdem dazu im Stande, einen verhältnismäßigen feinen Bodenzustand herzustellen. Das liegt zum einen darin begründet, dass durch Rütteleggen massive, klebende Erdschollen gemächlich zerbrochen werden. Das Rütteln schafft dann das Übrige.

Beim Arbeiten auf lockerer Erde muss die Rüttelegge so geführt werden, dass vor dem Zinkenbalken möglichst kein Erdwall entsteht. Sonst würde die Rüttelegge diesen bei einem weiteren Einsatz immer mit sich schieben, was die gesamte Zugkraft nur sinnlos verstärkt und nicht den gewünschten Erfolg mit sich bringt. Außerdem kann es somit zu seitlichen Erdbewegungen kommen, was auch Einfluss auf einen verminderten Tiefgang der Rüttelegge haben könnte.
 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 1.0/10 (1 vote cast)
Rüttelegge - Rütteleggen, 1.0 out of 10 based on 1 rating

Antwort hinterlegen

Bitte einloggen zum Kommentieren.

© Trecker, alle Rechte vorbehalten.