Die Landmaschine Nummer 1

Archiv für Januar, 2010

New Holland Traktoren

New Holland Traktoren

New Holland Traktoren gehören weltweit zu den führenden Traktoren. Der Hersteller bietet eine umfassende Anzahl an New Holland Traktoren, so dass nahezu jeder Anwender das passende Fahrzeug für sich finden kann. Dabei stellt das Unternehmen auch preisgünstige Lösungen her, so dass das Budget der Landwirte nicht zu stark belastet wird. New Holland konnte mit seinen Traktoren in den vergangenen Jahren zahlreiche Preise und Auszeichnungen erzielen.
Ein New Holland Traktor der Serie T3000 zählt zu den Kompakttraktoren, die in vier Modellen geliefert werden kann. Er zeichnet sich insbesondere durch niedrige Anschaffungs- und Betriebskosten aus, wodurch sich diese Traktoren insbesondere für Spezialbetriebe sowie für Kommunen eignen.



Auch New Holland Traktoren der Serie T4000 gehören zu den Kompakttraktoren, die jedoch in den Leistungsklassen von 65 PS bis hin zu 95 PS angeboten werden. Durch die kompakte Bauweise kann bei diesen Traktoren eine Bauhöhe von nur 2,30 Meter erreicht werden, so dass sie auch für kleinere Landwirte mit eher niedrigen Garagen und Unterstellmöglichkeiten gut geeignet sind.
Eine weitere Serie der New Holland Traktoren ist die Serie TD 5000. Sie kann mit Leistungsstärken von 60 bis 95 PS geliefert werden und überzeugt in erster Linie durch eine ausgereifte, aber einfache Technik. Sie ist daher eine preisgünstige Alternative für alle Landwirte, die hohe Ansprüche fordern, aber nicht auf einen Gebraucht-Traktor zurückgreifen wollen.
Für Landwirte, die das Beste für ihr Geld fordern, wurde der New Holland Traktor der Serie T6000 gefertigt. Er ist das ALlround-Talent von New Holland, welches mit einem Vier-Zylinder-Motor ausgestattet ist. Damit erreicht der New Holland Traktor eine Leistung von bis zu 152 PS und kann so auch für schwere Aufgaben genutzt werden. Die Serie T6000 ist sogar bis zu einer Leistung von 178 PS lieferbar. Er ist ideal für das Bearbeiten von Grünland sowie für Transportarbeiten. Die Getriebe dieser Serie werden in der Regel mit einer 4fach Ladeschaltung ausgeliefert, auf Wunsch kann aber auch ein PC Volllastgetriebe geliefert werden.
Die neue T7000er Serie von New Holland bietet ein neues stufenloses Getriebe. Der Autocommand ist daher für Landwirte mit höchsten Ansprüchen gefertigt, der nahezu alle Anforderungen ohne große Mühe bewältigen kann.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Landmaschinen gebraucht kaufen

Landmaschinen gebraucht kaufen

Seit der Entwicklung von Maschinen in der Landwirtschaft sind diese aus dem Alltag von Landwirten und privaten Bauern kaum noch wegzudenken. Die Arbeit wird durch den Einsatz dieser Maschinen deutlich erleichtert, so dass größere Acker- und Wiesenflächen bewirtschaftet werden können, wodurch auch der Ertrag steigt.



Allerdings ist der Kauf von Landmaschinen häufig mit einem hohen finanziellen Einsatz verbunden. Da die Landwirtschaft selbst meist nur geringe Erträge bietet, ist der Kauf neuer Maschinen für viele Landwirte kaum denkbar. Um dennoch den Vorteil dieser Maschinen nutzen zu können, können diese gebraucht zu deutlich geringere Kosten erworben werden. Je nach Modell und Zustand der Landmaschine sind im Vergleich zum Neupreis Rabatte von mehr als 50% möglich.
Interessenten, die Landmaschinen gebraucht kaufen möchten, können dabei zum einen direkt beim Besitzer nachfragen und mit diesem einen entsprechenden Preis verhandeln. Alternativ können auch die bereits zahlreich vorhandenen Gebrauchtmaschinenportale oder Gebraucht-Börsen genutzt werden. Hier werden die verschiedenen Landmaschinen, vom Scheibenmähwerk über den Heuer bis hin zu Fütterungstechnik und Maschinen zur Bodenbearbeitung ausführlich vorgestellt. Anhand verschiedener Bilder sowie einer ausführlichen Detailbeschreibung kann man sich hier bereits ein gutes Bild vom Zustand der Maschine sowie dem Preis-Leistungsverhältnis machen. Wer die Landmaschine gebraucht kaufen möchte, muss jetzt nur noch Kontakt zum Verkäufer aufnehmen und mit diesem den angegebenen Preis verhandeln.
Landwirte, die Landmaschinen gebraucht kaufen wollen, können die Finanzierung dieses Kaufs zum einen durch Barmittel sicherstellen, zum anderen ist aber auch die Finanzierung über die Bank möglich. Dabei können Privatpersonen die beliebten Ratenkredite nutzen, gewerblichen Landwirten hingegen stehen verschiedene Investitionsdarlehen und natürlich der Betriebsmittelkredit auf dem Geschäftskonto zur Verfügung.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

Traktoren gebraucht kaufen

Traktoren gebraucht kaufen

Der Traktor ist in der heutigen Landwirtschaft kaum noch wegzudenken. Doch auch in der Forstwirtschaft sowie im Garten- und Landschaftsbau werden Traktoren als Zugmaschinen immer häufiger eingesetzt, um die Arbeit der Menschen zu erleichtern. Letztlich gibt es immer mehr Traktorenliebhaber, die ältere Traktoren sowie deren Anbauteile kaufen und in mühevoller Arbeit restaurieren.
Egal, ob der Traktor für das eigene Hobby, das Unternehmen oder die private Landwirtschaft eingesetzt wird, die Anschaffungskosten hierfür sind meist relativ hoch. Viele Menschen, die ihren Traktor wegen Aufgabe der Landwirtschaft oder aus Altersgründen nicht mehr benötigen bieten daher an, dass Interessenten den Traktor gebraucht kaufen können.
Ebenso wie einen privaten Gebrauchtwagen kann man Traktoren auf unterschiedlichen Wegen gebraucht kaufen. Der erste Weg ist natürlich, den Traktor direkt beim Besitzer zu testen und mit diesem einen Preis zu verhandeln. Dies ist jedoch meist mit viel Zeit verbunden, zudem müssen dabei meist lange Anfahrtswege in Kauf genommen werden, um den Traktor gebraucht kaufen zu können.

Für all Jene, die diesen Aufwand scheuen, gibt es verschiedene Internetportale. Will man einen Traktor gebraucht kaufen, muss man einzig das gewünschte Modell sowie die Leistungskraft des Traktors in die Suchmaschine eingeben, schon werden die vorhandenen Traktoren inklusive der Verkäufer angezeigt. Im Angebot sind dabei natürlich Traktoren von John Deere sowie Steyr und Fendt. Diese Traktoren weisen eine lange Lebensdauer auf, so dass sie auch nach Jahren noch wie am ersten Tag genutzt werden können.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 7.0/10 (3 votes cast)

Traktor

Wenn nichts mehr geht, muss der Traktor ran

Spricht man von einem Traktor, so ist in eigentlichem Sinne die Rede von einer Zugmaschine oder Schlepper. Genauso wie die norddeutsche Frikadelle in Berlin Bulette heißt, so spricht man in Nord –und Mitteldeutschland von einem Traktor, Trecker und nicht von einem Schlepper oder einer Zugmaschine. Schleppen und ziehen ist für beide Fahrzeuge gleichermaßen gegeben. Dennoch unterscheidet sich die Verwendung eines Traktors teilweise sehr von der Verwendung eines Schleppers. Das Einsatzgebiet eines Schleppers bezieht sich mehr auf die Beförderung. Das Einsatzgebiet des Traktors mehr auf das Einsatzgebiet und auf das ziehen von landwirtschaftlichen Geräten wie, Mähdrescher, Pflug und sonstige Geräte.
Einen Traktor gibt es für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete, von der Feldbearbeitung zur Forstwirtschaft und weiter zum Obstanbau, Weinanbau und der Traubenernte.



Womit hängen die unterschiedlichen Einsatzarten der Traktoren und Schlepper zusammen?
Ein Traktor ist ähnlich wie ein Computer, füttert man ihn nicht, leistet er auch nichts. Einen Traktor füttert man zwar nicht, aber man hängt ihm Geräte an, die einen Einsatz erst ermöglichen, aus diesem Grunde ist der Begriff Zugmaschine auch treffend. Möglich macht den Einsatz externer Maschinen an einem Traktor eine separate Getriebewelle ( Zapfwelle), an der die Geräte angeschlossen werden und sich dadurch über die Motorkraft bewegen.

Was gibt es für Traktoren?
Die bekanntesten sind wohl Ferguson, Deutz, John Deere und Fendt, ein Traktor der schon seit 1928 gebaut wird und sich heute noch europaweit großer Beliebtheit erfreut. Für einen unterschiedlichen Einsatz kommen noch Terra Gator 2104, Carraro Carrarino 634, Vredo VT 1806 und Motoagricola Caron 380, um nur einige zu nennen, in Frage.

Nicht zu vergessen ist der Schlüter Profi Gigant, welcher nur viermal gebaut wurde. Ein kleiner Traktor mit acht Reifen, in der Größe eines ausgewachsenen Menschen. 1973 von Ludwig Streitberger auf Oldtimerbasis entworfen und mit einem Schiffsdiesel ausgerüstet.
Der überschaubare Motor mit 12,5 Liter Hubraum leistet gerade einmal 650 PS. Die größte Traktorenfabrik Europas ist immer noch die 1956 von John Deere übernommene Lanz- Fabrik in Mannheim.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)

© Trecker, alle Rechte vorbehalten.